Landvergnügen mit dem VW Bulli T3

Reisen mit dem etwas anderen Stellplatzführer

Vor einiger Zeit haben wir im Internet etwas über einen Stellplatzführer mit einer außergewöhnlichen Idee gelesen. Es geht darum, bei Bauern, Winzern, Käsern und Braumeistern gratis zu übernachten, oder besser gesagt bei ihnen für einen Tag Gast zu sein. Man kann hinter die Kulissen moderner Landwirtschaft blicken und erlebt eine ruhige und naturnahe Atmosphäre. Ein echter Geheimtipp.

Das klingt für uns unheimlich spannend und wir bestellen den Reise- und Genussführer „Landvergnügen“* im Internet. Das Buch inklusive Jahresvignette kostet einmalig 29,90€. Das Buch in Zusammenhang mit der Vignette berechtigt uns für 24h gratis auf einem der ausgezeichneten Höfe Gast zu sein. Der Erste Ausflug lässt nicht lang auf sich warten und so sind wir im April im schönen Erzgebirge unterwegs.

Der erste Abend auf dem Land

Der auserwählte Gastgeber ist für uns die „Hofkäserei Horn„.

Ein spontaner Anruf und schon ist unser Platz reserviert. Der Hof ist leicht zu finden und wir werden herzlich begrüßt. „Wir sollen auf dem Berg hinter dem Hof stehen.“ Machen wir und fahren den steilen Berg hinauf. Oben angekommen haben wir herrliche Landschaft und sogar einen wunderbaren Ausblick auf das Erzgebirge. Unser Platz für die Nacht liegt zwischen einigen Bäumen direkt neben dem großen Ziegenstall. Wir schlafen super und schauen am Morgen auch im Hofladen vorbei. Geräucherter Ziegenkäse ist genau nach unserem Geschmack. Ein schöner erster Eindruck vom Landvergnügen.

Der Bienenschwarm in Thierstein

Auf dem Weg nach Südtirol haben wir eine Nacht auf dem Imkerhof „Bieneschwarm“ in Thierstein verbracht. Auch hier liegt der Schlafplatz etwas weiter oben auf dem Berg auf einer Wiese am Waldrand. Wieder haben wir bestes Wetter und einen schönen Ausblick über das Land. Bis zu drei Reisemobile können hier stehen und trotzdem sind wir heute alleine. Wir kaufen im Hofladen einen leckeren Bärenfang (Honig Likör*) für die Reise und kosten vor dem Schlafen natürlich noch ein kleines Schlückchen. Lecker!

Biohof Hausberg

Auf dem Rückweg von Slowenien nutzen wir wieder unseren Stellplatzfüher und freuen uns auf ein erneutes Landvergnügen. Dieses mal halten wir unweit der österreichischen Grenze auf dem Biohof Hausberg. Eine Biergartengarnitur und freundlcihe Gastgeber laden auf eine Limo oder ein Bier ein. Beim netten Gespräch stellen wir fest, dass der Biohof eine ganz besondere Geschenkidee anbietet. Hier kann man glückliche Schweine, Schafe und Rinder leasen. Alles Bio versteht sich. Wie dies genau funktioniert erfahrt ihr hier.

Dank des Schlafplatzes am Geräteschuppen schlafen wir selbst bei schlechtem Wetter, welches uns am späten Abend einholt bestens.

 

Zu Gast im „Eis Stall“

Auch an langen Wochenenden lockt uns das Landvergnügen auf die Straße. Dieses mal fahren wir in das kleine Dorf Diesdorf. Dort besuchen wir den Eisstall. Ein echtes Holzhaus, dahinter eine große Scheune und ein zum stylischen Eiskaffee umgebauter Stall. Auch hier ist der Umgangston sehr herzlich und das Ambiente einmalig. Es gibt lecker selbst gemachtes Eis, verschiedene Getränke, die Möglichkeit mit dem Trecker gefahren zu werden und allerlei Getier zum anschauen und streicheln. Wir dürfen sogar den vorhandenen JAMIE OLIVER Grill* verwenden. Da schmeckt das Grillgut gleich doppelt so gut. Wir parken direkt in der Einfahrt, verbringen einen lustigen Abend und schlafen bestens.

Zusammenfassung

Unsere ersten Erfahrungen mit dem Landvergnügen Stellplatzführer * sind auf jeden Fall durchweg positiv. Vielen Dank für die netten Gespräche und schönen Erfahrungen, die wir bisher mit Landvergnügen sammeln durften. Die Reise geht selbstverständlich weiter und wir freuen uns auf noch mehr schöne Tage und Nächte auf dem Land. Zu beachten ist, dass man mit seinem Reisemobil auch autark stehen kann. Strom oder Wasseranschluss ist bei vielen Höfen nicht vorgesehen. Unsere Meinung nach wäre eine passende APP fürs Smartphone noch eine echte Erleichterung auf der Suche nach einem Platz in der Nähe. Vielleicht kommt das ja noch.

Fazit

Wer Ruhe und Natur liebt, für den ist dieser Stellplatzführer genau das Richtige. Als Ausgangspunkt für Radtouren und Wanderung oder einfach um das Landleben zu genießen sollte „Landvergnügen“ * auf keinen Fall in der Packliste fehlen.

Hast du…

… auch schon Landvergnügen ausprobiert?
… andere Erfahrungen als wir?
… Tipps und Anregungen fürs nächste Mal?

Dann schreibe jetzt einen Kommentar!

*Affiliate LINK (Werbung)

6 comments on “Landvergnügen mit dem VW Bulli T3Add yours →

  1. Hallo Ihr Zwei,
    danke für Eure schnelle Antwort zum Thema Landvergnügen!
    Ihr habt mit uns nun treue Follower!
    Wir sind auch sehr gern mit unserem Bulli unterwegs und haben auch mal versucht, einen Blog zu schreiben – das hat leider nie so richtig gut funktioniert. Deshalb lesen wir nun einfach Euren Blog. 😉
    Habt Ihr schon Reisepläne für 2017?
    Wir erwarten in den nächsten Wochen Nachwuchs und grübeln noch, wo es in der gemeinsamen Elternzeit im September hin gehen soll.

    Schöne Grüße

    1. Hallo Christoph, wir werden im Mai noch einmal zu zweit (naja irgendwie ja auch doch schon zu dritt 😉 in den Urlaub fahren… wissen aber noch nicht genau wo es hingehen soll. Wir sind ja große Frankreich Fans, vor allem das Verdon Tal. Kroatien geht auch immer. Ansonsten ist mit Nachwuchs Landvergnügen bestimmt auch schön, vielleicht dann aber eher wenn das Kind schon größer ist. LG K&H +1

  2. Hallo Ihr Zwei, was für ein toller Blog!
    Wir sind auch mit Bulli unterwegs – allerdings mit einem T4.
    Ich habe eine Frage zu den Landvergnügen – Stellplätzen:
    Wie ist es dort mit Toiletten und Duschen? Kann man sanitäre Anlagen nutzen oder muss man sich da selbst helfen?
    Beste Grüße aus Hamburg!

    1. Hi Christopher, vielen Dank für das Lob. Zu deiner Frage. Auf den verschiedenen Stellplätzen, die am Landvergnügen teilnehmen gibt es verschiedenste Ausstattungen. Im Buch selbst gibt es eine Legende, die dir anzeigt, ob Toiletten, Dusche o.Ä. vorhanden bzw zu nutzen ist. Gegebenenfalls kannst du das bei der telefonischen Voranmeldung mit den Landwirten besprechen. Man sagt ja immer: „Sprechenden Menschen kann durchaus geholfen werden.“ 😉

      Wir hoffen dir damit helfen zu können. Viel Spaß beim ausprobieren.
      Viele Grüße aus Leipzig
      Katrin und Henry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*