Seiser Alm

Seiser Alm Wanderung Hochhinaus

Südtirol ist das Wanderparadies schlechthin. Auf der Seiser Alm gibt es für jeden Wanderer den richtigen Weg, von ganz einfach bis anspruchsvoll.

Panoramawanderkarte Seiser Alm
Panoramawanderkarte Seiser Alm

Während unseres Roadtrips durch das schöne Südtirol hat es uns auf die Seiser Alm verschlagen. Wir haben dort eine Wanderung mit dem Namen „Seiser Alm Hochhinaus“ bis zur Plattkofelhütte gemacht.

Fakten:
Länge: 12,1 km
Gehzeit: ca. 3h -4h
max. Höhe: 2279m
Höhenmeter: 650m

Diese Wanderung ist als anspruchsvoll gekennzeichnet und man benötigt schon ein wenig Kondition. Doch der Aufstieg lohnt sich! Man wird mit grandioser Aussicht und einem tollen Erfolgserlebnis belohnt.

Auf dem Gipfel werden wir mit einem wunderbaren Weitblick belohnt

Startpunkt

Reise Tipp Seiser Alm:
Hier findet ihr alle wichtigen Verbindung mit Bus und Bahn zur und auf der Seiser Alm.

Mit der Gästekarte von Seis ist der Linienbusfahrt in der näheren Region gratis! (gilt nicht auf der Seiser Alm)

Pünktlich nach dem Frühstück starten wir  direkt vom Campingplatz mit dem Linienbus zur Seiser Almbahn. Die Almbahn fährt täglich zwischen
24.05.17 – 18.06.17: 8.00 – 18.00 Uhr
19.06.17 – 17.09.17: 8.00 – 19.00 Uhr
18.09.17 – 02.11.17: 8.00 – 18.00 Uhr.
Die Kosten für die Almbahn, für eine Berg-und Talfahrt betragen 16,- Euro pro Person.
Alternativ kann man auch mit dem Linienbus fahren. Für den eigenen PKW ist die Zufahrt auf die Seiser Alm zwischen 9.00 Uhr – 17.00 Uhr gesperrt. Einen bezahlten Parkplatz für Wanderer gibt es in Compatsch in der Näher der Bergstation der Gondelbahn.

 

Von der Bergstation der Almbahn sind es nur 5 Minuten zur Bushaltestelle des Linienbusses nach Saltria. Die Fahrt dauert etwa 20 Minuten und kostet 2€ pro Person. In der Zeit kann man die wundervolle Landschaft auf sich wirken lassen. Die Bushaltestelle in Saltria ist der Startpunkt für unsere Wanderung.

Die ersten Meter

Wir starten hoch motiviert entlang der Wegmarkierung 7a. Zunächst geht es sanft bergauf zur Saltner Schwaige. Hier müssen wir ein Weiden-Gatter öffnen und wieder schließen.

Und dann geht es richtig los

Mit bester Aussicht auf sanfte Hügel, geht es lange Zeit, (gefühlt sehr lange Zeit) direkt auf einem Skihang, steil bergan. Immer wieder stoßen wir auf kleine Flecken die auch im Mai noch schneebedeckt sind. Teilweise ist es auf der Wiese etwas matschig, daher empfiehlt es sich, ordentliche Wanderschuhe zu tragenAuf dem letzten Stück müssen wir viele kurze Pausen zum verschnaufen einlegen. Endlich oben angekommen  genießen wir die herrliche Aussicht und machen unsere verdiente Mittagspause an der Williams Hütte. Die Hütte ist zu dieser Zeit noch geschlossen, also machen wir unsere Pause auf einer süßen Holzbank im hinteren Teil des Geländes. Wir sind mit unserem Lunchpaket gut vorbereitet.

Tipp zum Wandern: Nehmt euch ein ordentliches Picknick mit. Je nach Jahreszeit und Temperatur, Tee oder Wasser, Obst, Gemüse und natürlich die berühmte Bemme bzw. Stulle.

Nach unserer ausgiebigen Pause wandern wir über sanfte Hügel weiter zur Murmeltier Hütte. Leider ist diese auch noch geschlossen. Wir setzten uns noch einmal und überlegen, ob wir von hier aus unseren Rückweg antreten oder doch noch weiter nach oben  zur Plattkofelhütte kraxeln wollen. Zwar haben wir noch genug Zeit, bis unser Bus bzw. die Almbahn zurück fährt, aber wir sind doch schon ganz schön erschöpft. Nach 5 Minuten Pause und ein paar gesichteten Murmeltieren entscheiden wir uns auch noch die letzten Meter nach oben zu gehen, um den eigentlichen Zielpunkt der  Wanderung zu erreichen.

Und noch höher

Der Weg führt auf einem serpentinenartigen Schotterweg noch einmal steil bergan. Noch eine Kurve und noch eine Kurve und dann sehen wir schon die Hütte. Oben angekommen werden wir noch einmal mit einem wunderbaren Weitblick bis hin zum Marmolada belohnt. Gigantisch! Hier treffen wir noch auf zwei Jungs welche ihre Wanderung am Sellajoch begonnen hatten. Noch ein kleines Picknick und ein nettes Gespräch und dann kehren wir um.

Der Abstieg

Zufrieden treten wir den Rückweg an. Entlang des entspannten Weges Nummer 9 geht es vorbei am Hexenspielplatz schnell nach Saltria. Eine große Schaukel, Baumkegeln und einige andere Attraktionen erfreuen uns und alle anderen jung gebliebenen. Eine geöffnete Einkehrmöglichkeit findet sich an der asphaltierten Hauptstraße. An der Bushaltestelle angekommen müssen wir lediglich 10 Minuten auf unseren Bus zurück nach Compatsch warten. Wir genießen noch einmal die letzen Panorama Blicke.

Heimfahrt

Nach einer kurzen Shopping Tour durch die kleinen Läden an der Bergstation fahren wir zurück nach Seis. Anschließend mit dem Linienbus zurück auf unseren Campingplatz.

Sonnenuntergang Bergpanorama
Ein letzter Blick auf der Berge der Seiser Alm, dann geht es wieder zurück ins Tal

Unsere Wanderung auf der Seiser Alm in Südtirol

Hast du…

… auch schon Wanderung auf der Seiser Alm gemacht?
… Tipps und Anregungen fürs nächste Mal?
… Grammatik- oder Rechtschreibfehler gefunden?

Dann schreibe jetzt einen Kommentar!

3 comments on “Seiser Alm Wanderung HochhinausAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*