Rodel Spaß am Fichtelberg

Liebe Bulli- und Wintersport Freunde,

es ist Winter und das nicht zu knapp. Wir freuen uns über die kühlen Temperaturen, den Schnee in unserer Region und nutzen die Chance und verbringen unseren

Winterurlaub im schönen Erzgebirge.

Die Wetterprognose verheißt weiterhin Schnee und winterliches Wetter. Wir folgen der Einladung vom K1 Sporthotel in Oberwiesenthal und testen heute die actionreiche Rodel Strecke am Fichtelberg.

Diese ist mit einer Länge von ca. 1,8 Km und einer Höhendifferenz von 244m ausgewiesen. Der Start der Rodelstrecke ist direkt am Parkplatz hinter dem Fichtelberghaus auf dem Gipfel des Fichtelbergs. Gerodelt wird durch den Nadelwald mit vielen flachen und steilen Kurven. Wir sind gespannt.

Ankunft in Oberwiesenthal

Wir parken unterhalb der Gondelbahn zum Fichtelberg und holen uns die richtig schnellen Alu-Rodel im Ski-Verleih vom K1-Sporthotel ab, welches sich nur ein paar Meter neben der Bergbahnstation befindet. Ein flacher Schlitten aus Aluminium mit einer Sitzfläche aus Leder. Leicht zu lenken und schwer zu kippen. Der perfekte fahrbare Untersatz für die heutige Schlittenfahrt.

Mit der Gondelbahn auf den Gipfel

Blick vom Fichtelberg
Blick vom Fichtelberg

Wir kaufen uns Tickets für eine Bergfahrt und fahren mit unseren Schlitten in der Gondelbahn nach oben. An der Bergstation angekommen, folgen wir den Hinweisschildern zum Beginn der Rodel Strecke. Jacke zu, Mütze und Ski-Brille auf und ab auf den Schlitten.

Rodelbahn am Fichtelberg
Fertig zum Rodeln

Im Sonnenschein starten wir relativ gemütlich bis die Rodel Bahn vom Gipfel des Fichtelberg schon nach wenigen Metern in den Wald mündet. Die Alu-Rodel nehmen ordentlich Geschwindigkeit auf. Links, rechts, gerade aus und immer bergab flitzen wir auf unseren Schlitten ins Tal.

 

Kurze Verschnaufpause

Nach dem rasanten Beginn wird es etwas ruhiger. Wir steigen ab und kreuzen den Ski-Lift und die Ski-Piste zur „Himmelsleiter“. Schnell wieder auf den Schlitten und weiter geht die Fahrt durch den Winterwald am Fichtelberg. Nach einigen Kurven und geraden Abschnitten ist dann langsam das Ende der Rodel Strecke in Sicht. Vorher geht es allerdings noch einmal recht steil bergab. Ein Stoppschild weist auf den respektvollen Umgang mit dem letzten Abschnitt hin. Jetzt heißt es, noch einmal aufsitzen und den letzten Schwung genießen. Vorsicht jedoch, dass ihr nicht über das Ziel hinaus schießt!

 

Mit einem Lachen und reichlich Schnee im Gesicht und auf den Sachen ziehen wir unsere Schlitten zurück zur Gondelbahn. Das machen wir gleich noch einmal! Erstaunlich, wie viel Spaß man als Erwachsener auf dieser Rodelbahn am Fichtelberg hat.

Vielen Dank an Judith und Team des K1 Sporthotel für die schnellen Schlitten. Wir haben den Tag bei euch sehr genossen. Trotzdem ist unsere Meinung unsere Eigene und das Erlebte zu 100% erlebt und echt, sonst würde das hier nicht stehen.

Hier könnt ihr das Team vom K1 Sporthotel erreichen:

https://www.k1-sporthotel.de
https://www.facebook.com/k1sporthotel.oberwiesenthal
info(at)k1-sporthotel.info

 

Hast du…

… auch schon die Rodelabfahrt vom Gipfel des Fichtelbergs gemacht?
… Tipps und Anregungen fürs nächste Mal?
… Ideen für noch mehr Action?

Dann schreibe jetzt einen Kommentar!

0 comments on “Rodel Spaß am FichtelbergAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*