VW Bulli Roadtrip Norwegen

Campingplatz – Stellplatz Tipps Norwegen

Auf unserer Rundreise durch Norwegen haben wir einige schöne Orte zum Übernachten gefunden. Deshalb haben wir nun hier für euch unsere Stellplatz Tipps für Norwegen. Die Bewertungen sind rein subjektiv und entsprechen unseren eigenen Erfahrungen und Meinungen. Die Preise sind immer für unseren VW Bus und zwei Personen berechnet.

In Norwegen haben wir oft „wild“ gestanden. An einem kleinen Hafen findet man immer ein kleines Plätzchen.

Setesdal – einfacher Parkplatz zum Übernachten
Sogndalstrand – Übernachtung am Hafen
Lysefjorden – Preikestolen Camping
Hardangervidda – Lofthus Camping
Nationalpark Jostedalsbreen – Camping Melkevoll Bretun
Straße 63 zwischen Trollstigen und Valldal – einfacher Stellplatz
Atlantikstraße – einfacher Stellplatz
Gjendesheim/Jothunheimen  Nationlapark – einfacher Parkplatz

 

Setesdal – einfacher Parkplatz zum übernachten

Lage/Anfahrt:
Wir fahren entlang der Straße Nr. 9 von Norden nach Süden. Auf irgendeinem kleinen Parkplatz an einem See übernachten wir zwischen einem anderen Wohnmobil und einem T3.

Beschreibung/ Ausstattung: 
Norwegens Parkplätze haben zum Großteil saubere und zu unserem Erstaunen, beheizte Toiletten.

Rundherum:
Setesdal wird in einschlägigen Reiseführern als besonders ruhig und wenig touristisch beschrieben, ist aber gerade bei Natur – und Wanderfreunden sehr beliebt. Auf Grund des Regenwetters haben wir diese Gegend leider nicht erkundet.

Preis: 
0,- €


Sogndalsstrand – Übernachtung am Hafen 

Sogndalstrand
4380 Norwegen

Lage/Anfahrt:
Von Flekkenfjord aus kommend fahren wir die landschaftliche schöne Küstenstraße RV44 Richtung Egersund. Auf halber Strecke biegen wir der Beschilderung in Richtung Sogndalstrand ab. Wir fahren vorbei an dem kleinen Dorf und gelangen so an den Hafen. Mit Blick auf die bekannten Holz- und Lagerhäuser haben wir hier einen schönen und ruhigen Übernachtungsplatz gefunden.

Beschreibung/Ausstattung:
Ein einfacher Parkplatz an einem kleinen Hafen. Eine öffentlich Toilette gibt es hier leider nicht.

Rundherum:
Das kleine Dorf „Sogndalstrand“ mit seinen malerischen Häusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert ist unserer Meinung nach wirklich sehenswert. Ruhig, klein, abgelegen, wenig bis gar keine Touristen und aber dafür sehr idyllisch.

Preis: 
0,- €


Lysefjorden – Preikestolen Camping

Preikestolen Camping
Preikestolvegen 97
4100 Jørpeland
T. + 47 48 19 39 50
N 58°59’58“  E 6°5’32“

Lage/Anfahrt:
Der Campingplatz liegt in unmittelbarer Nähe des Ausgangspunktes für die Preikestolenwanderung. Man kann den Platz aus mehreren Richtungen erreichen. Von der Straße Nr. 13 kommend kann man die Fähre von Hole nach Oanes nehmen, danach geht auf der Nr 13 weiter bis zur Preikestolvegen. Wenn ihr von Stavanger aus kommt, nehmt die Fähre nach Tau und fahrt dann ebenfalls die Straße Nr. 13 in südliche Richtung bis zur Preikestolvegen.

Beschreibung/Ausstattung:
Großläufiger Campingplatz mit vielen weiten Stellplätzen, ohne Parzellenvorgabe. Einige Plätze sind direkt an einem kleinen Fluß. Die Nähe zum Startpunkt für die Wanderung auf den Preikestolen ist ideal. ACHTUNG vom Campingplatz aus sind es trotzdem noch 5 km Fußmarsch bis zum Startpunkt. Alternativ könnt ihr euer Auto auch kostenpflichtig (ca. 10,- €) auf den Parkplatz der Wanderhütte „Preikestolen Fjellstue“ abstellen.

Rundherum:
Die Aktivitäten rund um den Campingplatz sind zahlreich und ideal für Naturfreunde. Für Wanderfreunde empfiehlt sich die Wanderung auf den Preikestolen oder den Kjeragbolten. Auch eine Bootstour auf dem Lysefjord bietet sich natürlich an. Stavanger ist eine willkommene Abwechslung für alle, die neben der Natur auch noch eine Stadt besichtigen wollen.

Preise: 
Wir bezahlen für eine Nacht ca. 28,- €.

Unsere Empfehlung

Auch wenn es sehr touristisch ist, lohnt sich eine Wanderung auf die Felskanzel Preikestolen


Hardangervidda – Lofthus Camping

Lofthus Camping
Gnr 71 Bnr 3
5781 Lofthus
Norwegen

Lage/Anfahrt:
Aus Süden kommend fahrt ihr entlang der Touristikroute „Hardanger“, die Straße Nr 13. Ihr kommt vorbei an Odda und dem bekannten Wasserfall Låtefossen, bis ihr den Ort Lufthus erreicht. Hier befindet sich auch der gleichnamige Campingplatz.

Beschreibung/ Ausstattung: 
Der Platz ist schön gelegen an der Straße Nr 13. Zwischen den Obstbäumen hat man eine super Sicht auf den Sørfjord. Im Frühling, wenn die Obstbäume blühen ist es hier besonders schön. Als Gast darf man kostenfrei das jeweilige Obst der Saison (Sauerkirschen, Pflaumen, Äpfel und Birnen) pflücken. Der Platz bietet schöne frei wählbare Flächen und terrassenartige Plätze mit grandiosen Blick auf den Fjord. Die terrassenartigen Plätze sind allerdings eher für Zelte geeignet. Die Sanitäranlagen sind einfach, aber sauber und ordentlich.

Rundherum:
Die Gegend ist ideal für Wanderfans. Direkt vom Platz aus könnt ihr die Wanderung zur „Mönchstreppe“ machen.
Außerdem ist der Platz ideal für Wanderungen rund um die größte Hochebene Europas, die Hardangervidda. Auch Skjeggedal, der Ausgangpunkt für die Wanderung zur Trolltunga  (Trollzunge) befindet sich in der Nähe.
Außerdem kann man sich wohl auch ein Boot mieten oder im Fjord angeln.

Preise: 
Für eine Nacht bezahlen wir ca. 23,- €.


Nationalpark Jostedalsbreen – Camping Melkevoll Bretun

Melkevoll Bretun
N-6792 Briksdalsbre
Oldedalen
Tel: (+ 47) 57 87 38 64
61.66473º N, 6.81649º

Lage/Anfahrt:
Der Platz befindet sich am Tor zum Jostedalsbreen Nationalpark. Je nachdem aus welcher Richtung ihr kommt, fahrt ihr die Straße Nr 5 oder die E39 bis nach Olden. Wichtig: Ihr müsst wirklich bis nach Olden fahren, denn von Süden her gibt es keinen direkten Weg. Ab Olden folgt ihr dann der FV724 entlang einer wunderschönen, typisch norwegischen Straße. Ihr kommt vorher noch an anderen Campingplätzen vorbei. Melkevoll Bretun befindet sich ganz am Ende der Straße.

Eine kleine Hütte mit Feuerstelle läd zum Verweilen ein
Eine kleine Hütte mit Feuerstelle lädt zum Verweilen ein

Beschreibung/ Ausstattung:
Hier möchten wir gerne eine Bewertung eines anderen Urlaubers zitieren, welchen wir auf der Homepage des Campingplatzes gefunden haben, da sich unsere Meinung zu 100% mit dieser deckt: „Dieser Ort ist wunderschön. Kein gewöhnlicher Campingplatz, auf dem sich ein Camper an den nächsten reiht. Statt dessen reichlich Fläche, um sich ein abgeschiedenes Plätzchen zu suchen. Ein liebevoll gestalteter, scheunenartiger Gemeinschaftsbereich mit Lagerfeuer in der Mitte….“. Auch wir haben diesen Raum für ein gemütliches Abendessen genutzt. Außerdem befindet sich auf dem Platz eine Art Steinzeithöhle: „Direkt an der Rezeption von Melkevoll Bretun liegt eine große Geröllhalde. Unter einigen riesigen Blöcken hat die Natur selbst einen großen Raum geschaffen, der im Laufe der Zeit den Namen „Steinzeithöhle“ bekam. Im Winter 2001 wurden im Inneren der Höhle umfangreiche Arbeiten ausgeführt, so dass es dort heute mehr als 50 Sitzplätze und rund 25 Übernachtungsplätze gibt.“ 

Rundherum:
Rund um den Platz könnt ihr Wanderungen in die Gletscherlandschaft des Nationalpark Jostedalsbreen machen.
Direkt vom Platz aus startet die ca. 45 minütige Wanderung zum Gletscher Briksdalsbreen.

Preise:
Der Preis für eine Nacht beträgt ca. 23,- €.


Straße 63 zwischen Trollstigen und Valldal – einfacher Stellplatz

Lage/Anfahrt:
Ihr fahrt die Verbindungsstraße 63 zwischen Trollstigen und Valldal. Vom Parkplatz des Trollstigen sind es ca. 12 km südlich. Achtet auf das Hinweisschild „Langdal“ am Straßenrand.

Beschreibung/ Ausstattung:
Der Platz ist ein einfacher Stellplatz ohne jeglichen Komfort. Es gibt ein kleines Bio- WC, Natur pur und ganz viel Ruhe

Rundherum:
Leider hatten wir keine Zeit die Gegend zu entdecken aber sicher kann man schöne Wanderungen in dieser Gegend rund um den Fluss machen. Außerdem ist die Serpentinen Straße „Trollstigen“ nicht weit.

Preise:

Es gab eine Kasse des Vertrauens, den genauen Betrag wissen wir allerdings nicht mehr. (etwa 10,- €)

Fazit:  Für uns der wohl schönste Stellplatz in Norwegen.


Atlantikstraße – einfacher Stellplatz

Lage/Anfahrt:
Die Atlantik Straße  ist ein Abschnitt der Straße 64 zwischen Molde und Kristiansund. Die Atlantikstraße verbindet mit ihren 8 Brücken mehrere kleine Inseln und zählt zu den schönsten Straßen weltweit.

Beschreibung/ Ausstattung:
Laut Schild gibt es die Möglichkeit Duschen, Toiletten und Strom zu nutzten, sowie seinen Müll zu entsorgen. Diese Angebote haben wir jedoch nicht genutzt und können deshalb auch nichts darüber schreiben.

Hinweisschild am Straßenrand zum Stellplatz

Rundherum: 
Sehenswert ist natürlich die Straße an sich mit den vielen Brücken und Inseln. Außerdem befindet sich das Fischerdorf Bud ganz in der Nähe, hier kann man  zwischen 12.00 Uhr und 18.00 Uhr,  für gerade einmal 250 NOK ein leckeres Mittagsbuffet in einem Fischer-Restaurant genießen.

Preise:
Die Übernachtung kostet 200 NOK, was ca. 20,- € sind.

Fazit:  Ein schöner Park/Schlafplatz um sich den Sonnenuntergang an der Atlantikstraße anzusehen.


Gjendesheim/Jothunheimen  Nationlapark – einfacher Parkplatz

Gjendvegen 9
2683 Tessanden /Norwegen

Lage/Anfahrt:
Es kommt darauf an, aus welcher Richtung ihr kommt. Ihr fahrt die E6 oder E16 bis ihr die E51 kreuzt, diese fahrt ihr bis nach Gjendheim im Jothunheimen Nationlapark. Es handelt sich um einen einfachen Parkplatz an der Schiffsanlegestelle von Gjendesheim. Von hier aus startet man die Wanderung auf den Besseggengrat.

Beschreibung/ Ausstattung:
Es handelt sich um einen einfachen Parkplatz an einem kleinen Kiosk. Im Kiosk kann man sich mit allen notwendigen für die Wanderung eindecken. Auf dem Platz gibt es auch eine Toilette, welche aber wenig einladend ist.

Rundherum: 
Der Parkplatz ist Ausgangspunkt für die bekannte Wanderung über den Bessegengrat.

Preise: 
ca 5,- €

3 comments on “Campingplatz – Stellplatz Tipps NorwegenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere